RISSVERPRESSUNG

bkm-bautenschutz


Rissverpressung

Damit aus einem kleinen Riss kein Abriss wird.
Nicht nur ältere Gebäude, sondern auch viele Neubauten weisen deutlich sichtbare Rissbildungen auf. In Mauerwerk oder an Betonteilen werden diese besonders auffällig und ziehen unbehandelt häufig Folgeschäden nach sich. Aber auch im Estrich, an Fugen oder im Putz können sich derartige Schadensbilder mit unterschiedlichen Auswirkungen abzeichnen.
So oder so: Fragen Sie die Experten von BKM.Bautenschutz bereits bei ersten Anzeichen von Rissbildungen an Ihrem Gebäude um Rat. Nach einer Analyse der Ursache unterbreiten wir Ihnen ein unverbindliches Angebot zur gezielten „Rissverpressung“ bzw. Rissinjektion, also der Abdichtung und Sanierung der vorliegenden Risse. Hierzu verwenden wir spezielle mehrkomponentige Epoxidharze oder Polyurethanharze, die sich seit vielen Jahren und in unzähligen Gebäuden bewährt haben.